Das Roulettespiel wurde ursprünglich in Frankreich von dem berühmten Mathematiker Blaise Pascal erfunden. Der französische Name bedeutet übersetzt kleines Rad. Das Ziel von Roulette ist relativ einfach zu erklären: Sie müssen einfach nur versuchen vorauszusagen, auf welcher Nummer des Rouletterads der kleine weiße Ball landen wird. Das Rouletterad ist unterteilt in (mindestens) 37 Taschen, jede versehen mit einer Nummer und einer bestimmten Hintergrundfarbe. Heutzutage werden drei verschiedene Arten von Roulette gespielt: Französisches Roulette, Amerikanisches Roulette und Englisches bzw. Europäisches Roulette. Das Amerikanische Roulettespiel hat auf dem Rad nicht nur eine Null, sondern auch noch einen Doppel-Null und somit 38 statt 37 Taschen, in denen die Kugel landen könnte. Die Chancen, im Amerikanischen Roulette zu gewinnen, stehen somit ein klein wenig schlechter im Vergleich zu den anderen gängigen Arten des Spiels.

Online Casino Roulette

Roulette ist unglaublich faszinierend und neben Online Casino Blackjack und Online Poker wahnsinnig beliebt. Die meisten mögen Roulette, weil sie ohne großartige Vorkenntnisse einfach anfangen können zu spielen. Es gibt kaum etwas, das Sie vorher beachten müssen. Alles, was Sie tun müssen, ist sich Chips zu kaufen und schon kann es losgehen.

Das Spiel ist so einfach und macht doch so viel Spaß. Es beginnt, sobald der Croupier das Rad in eine Richtung dreht und den kleinen weißen Ball in die entgegengesetzte Richtung wirft. Die Spieler platzieren ihre Chips entweder auf das innere oder das äußere Layout des Tisches. Im Gegensatz zum Wetten auf nur eine einzelne Zahl, kann man die Wetten auch auf Nummernkombinationen, Farben oder auch Gerade und Ungerade Zahlen setzen. Sobald die kleine Kugel auf einer Zahl landet, stellt sich heraus, ob Sie zu den glücklichen Gewinnern gehören oder nicht, davon abhängig, ob sie auf schwarz oder rot, gerade oder ungerade oder auf die hohen oder niedrigen Zahlengruppierungen getippt haben.

Sie werden feststellen, dass es in Online-Casinos minimale und maximale Wetteinsätze gibt, je nachdem, ob sie innere oder äußere Wetten platzieren. An diese Limits müssen Sie sich halten. Die Auszahlungen basieren auf der Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Ergebnisses. Beispielsweise ist es wahrscheinlicher, dass Sie gewinnen, wenn Sie auf rot oder schwarz tippen, als nur auf eine einzelne Zahl. Dementsprechend variiert die Höhe der Auszahlungen. Mit nur ein klein wenig Wissen über das Spiel, kann man seine Gewinnchancen deutlich erhöhen.

Das Beste am Roulette ist, dass jeder es spielen kann. Für dieses Spiel benötigt man keine besonderen Fähigkeiten, keine Vorkenntnisse und man kann das Ergebnis nicht durch irgendwelche Kalkulationen bestimmen. Sie können unter keinen Umständen voraussagen, welche Zahl letztlich gewinnen wird. Roulette ist ein reines Glücksspiel, gerade richtig für die, die das Glück für sich gepachtet haben. Man sollte sich nur in Erinnerung behalten, dass das Rouletterad keinen Memory-Chip hat, der alle vorangegangen Spiele speichert. Statistisch gesehen, ist es nicht möglich vorherzusagen, wo der Ball das nächste Mal landet. Nur weil eine bestimmte Ziffer gerade gewonnen hat, heißt das nicht, dass sie bei der nächsten Runde automatisch nicht mehr gewinnen kann.
Roulette macht Spaß und ist aufregend, das ist gewiss. Verlieren Sie sich nicht im Spiel. Setzen Sie sich ein Limit. Roulette kann so großartig sein und vor allem wahnsinnig spannend. Aber es ist und bleibt nur ein Spiel bei dem es um Glück geht. Setzen Sie Ihre Wetten dementsprechend ein. Doch wie auch immer, gerade der heutige Tag könnte Ihr Glückstag sein. Versuchen Sie Ihr Glück und genießen Sie Online-Roulette.